Kurs Nr.:
19035
02.09.2019 -
08.09.2019

Anmeldung nur noch auf Warteliste möglich -
Alles im Fluss?!
Wieser Familienbildungsfreizeit

Plätschernde Bäche, reißende Flüsse, klare Seen - ganz unterschiedlich begegnet uns Wasser in der Natur, Wasserspiele erfreuen Klein und Groß.

Lebenspendend, kraftvoll, erfrischend wie Wasser sind diese Ferientage für Familien in der Wies.

Kurs Nr.:
19037
14.09.2019 -
20.09.2019

Anmeldung nur noch auf Warteliste möglich -
Basenfasten
Sanftes Fasten zum Abnehmen und Regenerieren

Basenfasten = genussvoll essen und gleichzeitig entsäuern, entschlacken und abnehmen mit basenbildender Kost.
Während dieser Woche darf alles gegessen werden, was der Körper basisch verstoffwechseln kann, also hauptsächlich Obst, Gemüse und Kartoffeln in roher und gekochter Form. Dadurch kann der Organismus entschlacken und entgiften.
Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt unterstützt den Stoffwechsel und somit die Verbrennung von Fettablagerungen. Der Körper wird entlastet und kann sich regenerieren.
Durch die basenreiche Ernährung entsteht ein angenehmes Sättigungsgefühl, es wird kein Mangel empfunden.
Während der Basenfastenwoche bewirken die begleitenden Angebote aus den fünf Kneipp-Elementen eine ganzheitliche Stärkung. Sie beugen, zusammen mit der Ernährungsumstellung, vielen Zivilisationskrankheiten und den negativen Folgen von Stressbelastungen vor.

Diese Form des Fastens ist besonders geeignet für Menschen, die
· eine milde und gleichzeitig wirksame Fastemethode bevorzugen
· die Aufbautage nach einem Buchinger/Lützner-Fasten nachhaltig gestalten möchten
· aus gesundheitlichen Gründen ihre Ernährung umstellen möchten

Fastenverpflegung:
· Täglich drei basenreiche Mahlzeiten
· Ausgewählte Tees aus ökologischem Anbau
· Wasser, Mineralwasser

Begleitende Angebote:
- Ernährungsinformation mit Schwerpunkt Säure-Basen-Balance
- Bewegungs- und Entspannungsübungen
- Tägliche Wanderungen
- Stressbewältigungsstrategien
- Impulse zur Lebensgestaltung
- Kneipp-Anwendungen

Kurs Nr.:
19036
14.09.2019 -
15.09.2019

Kalligraphie
Schnupperkurs

Dieser Einsteigerkurs bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit kalligraphische Grundlagen kennen zu lernen.

In abwechslungsreichen Übungen entstehen zuerst freie Zeichen, dann Buchstaben und Wörter.

Danach tauchen wir ein in den Rhythmus und in die Proportionen eines kalligraphischen Alphabets. Traditionelle und moderne Schreibwerkzeuge kommen dabei zum Einsatz. Diese beeinflussen das Geschriebene ebenso sehr, wie die sensible Lenkung der Schreibfeder durch unsere Hand.

Der geschriebene Text erhält somit eine sehr persönliche Note! Das Schreiben ist ein wunderschöner Weg, um zu innerer Ruhe zu finden und führt uns nach und nach zu einem tieferen Verständnis eines Textes.

Zu empfehlen ist dieser Kurs Anfängern, aber auch Fortgeschrittenen, die ihre Kenntnisse auffrischen möchten.

Schreibfedern und Federhalter können im Kurs erworben werden.

Bitte mitbringen:
· 1 Block Skizzenpapier in DIN A 3, ca. 120 g/m2, 50 Blatt
· Lineal 30 cm, Bleistift, Radiergummi
· kleiner Spitzpinsel Größe 4 oder 5
· Tusche oder Tinte z.B. von Pelikan, Parker oder Talens Ecoline
· Lappen oder Küchenrolle

Wer schon Schreibfedern und Materialien hat kann diese gerne mitbringen.

Kurs Nr.:
19038
16.09.2019 -
20.09.2019

Handschriften aus dem Book of Kells
Kalligraphie-Woche

Die irisch-angelsächsische Halbunziale ist vor allem durch das "Book of Kells" aus dem frühen 9. Jahrhundert bekannt geworden. Das Buch besteht sowohl aus phantasievoll-virtuos gestalteten Schmuckseiten, als auch aus Textseiten, in denen die Buchstaben klare und feierliche Formen aufweisen.

In diesem Kurs werden wir uns in abwechslungsreichen Übungen von den historischen Minuskel- und Majuskelbuchstaben inspirieren lassen.

Die gemachten Erfahrungen führen uns im Kursverlauf zu individuellen Gestaltungslösungen für unsere kalligraphischen Arbeiten.

Materialliste: 
· Übungs- und Skizzenpapier, z.B. Pack- oder Vorsatzpapier
· einige Bögen guter Qualität, Größe ca. A2
· verschiedene Schreibwerkzeuge, z.B. Automatic-Pen, Ziehfedern, Ruling-Pen, Pappstreifen (Graupappe, ca. 2 mm dick, A4-Format) und/ oder Balsaholz (ca. 2 mm dick, A4-Format)
· Bandzugfedern von Brause, Leonhardt oder Mitchell
· Spitzpinsel für zum Befüllen der Feder
· schwarze Tusche, Gouache, (auch Weiß), Aquarellfarbe, Tinte
· Bleistift, Lineal, Radiergummi
· Textmaterial
· individuell favorisierte Werkzeuge und Materialien

Die Auswahl der Textmaterialien, der Schreibflüssigkeiten und der Papiere sind selbstverständlich jedem Teilnehmer nach individuellen Wünschen überlassen.

Wenn es noch Fragen zu den Angaben geben sollte, steht der Kursleiter gerne zur Beantwortung zur Verfügung.

Kurs Nr.:
19039
20.09.2019 -
26.09.2019

Hildegard Fasten
Mildes Heilfasten nach Hildegard von Bingen

Sie erleben beim Hildegard-Fasten eine auf langer Tradition und Erfahrung beruhende schonende und nachhaltige Form des Fastens.

Es werden dabei tiefgreifende Reinigungs- und Regenerationsprozesse in Gang gebracht.

Die stärkende Wirkung auf Körper, Seele und Geist ist weit über die Fastentage hinaus spürbar.

Fastenverpflegung
· Dinkelkaffee, Fencheltee und andere Kräutertees
· Dinkelbrei
· Dinkelgemüsesuppe
· Trockenfrüchte, Äpfel, Gewürze und Zutaten nach Hildegard von Bingen

Begleitende Angebote:
· Ausführliche Fasten- und Ernährungsinformation
· Spielerische Bewegungsangebote
· Tägliche Wanderungen
· Entspannungsübungen
· Stressbewältigungsstrategien
· Impulse zur Lebensgestaltung
· Vorträge über Hildegard von Bingen

Kurs Nr.:
19040
23.09.2019 -
27.09.2019

Anmeldung nur noch auf Warteliste möglich -
Und da bin ich daheim... Liturgie. Fremde. Heimat
Liturgieschule Wies

Die "Liturgieschule Wies" ist eine Einrichtung des Liturgiereferates der Diözese Augsburg und der Katholischen Landvolkshochschule Wies. Ihren Sitz hat sie in der Katholischen Landvolkshochschule Wies im Schatten der berühmten Wieskirche.

Im Jahr 2005 öffnete die Liturgieschule Wies zum ersten Mal ihre Pforten. Seitdem lädt sie jedes Jahr interessierte Frauen und Männer ein, sich liturgische Grundkenntnisse anzueignen, gottesdienstliche Grundvollzüge einzuüben und Gottesdienste in ihrer Vielfalt miteinander zu feiern.

Jede Liturgieschule steht unter einem bestimmten liturgischen Thema, das in Vortragsimpulsen und im Gespräch erschlossen wird und zu liturgiepraktischem Handeln anregen will. Jeder Tag mündet in einen Gottesdienst, der das an diesem Tag Erfahrene in der Feier lebendig werden lässt. Neben liturgischer Bildung ist in der Liturgieschule Wies Kunst und Kultur immer ein Thema.

Darüber hinaus laden die Wieskirche, die herrliche Landschaft und das gastfreundliche Haus der Landvolkshochschule zur Erholung und Besinnung ein.

Die Bedeutung von Heimat erschließt sich oft erst, wenn Vertrautes durch Veränderungen fremd geworden ist. Auch bei der Feier des Glaubens fühlen sich vermehrt Menschen heimatlos.
Umgekehrt können Menschen mitunter mitten in der Fremde Beheimatung finden, wenn sie einen Gottesdienst mitfeiern.

Die Liturgieschule Wies 2019 geht der Frage nach, wie die Feier der Liturgie angesichts der Veränderungen in Kirche und Gesellschaft Beheimatung schenken kann.

Vorträge, der gemeinsame Austausch, die Begegnung mit Menschen mit Migrationshintergrund möchten dazu einen Impuls geben; ebenso eine Exkursion zu Pfarrgemeinden, die sich durch Kirchenneubauten ein Stück Heimat geschaffen haben.

In der täglichen Feier des Gottesdienstes soll die Beheimatung im Glauben neu erfahren werden.

Kurs Nr.:
19041
27.09.2019 -
29.09.2019

Weihnachtskrippen selbst gemacht
Eine alte Tradition bewahren

Der Basiskurs richtet sich an alle, die unter fachlicher Anleitung eine eigene voralpenländische Weihnachtskrippe herstellen möchten. Der Besuch einer Krippenausstellung dient der Inspiration für eigene Ideen.

Kurs Nr.:
19064
27.09.2019 -
28.09.2019

Anmeldung nur noch auf Warteliste möglich - Mich schützen und stärken
- Warum Selbstfürsorge wichtig ist

In der Vielfalt der beruflichen und privaten Anforderungen wird unsere körperliche und seelische Widerstandskraft (Resilienz) oft bis an die Grenzen gefordert, zuweilen auch überschritten.

Es liegt in der persönlichen Verantwortung, achtsam und bewusst auf die eigenen Ressourcen zu achten und durch Selbstfürsorge deren Schutz zu unterstützen.

Die Seminareinheiten beinhalten Informationen über gefährdende und stärkende Grundvorgänge, Impulse zu einer alltagsgerechten Achtsamkeit für die eigene Resilienz und Übungen einer praktikablen und hilfreichen Selbstfürsorge.

Biblische und spirituelle Impulse der Ermutigung und Stärkung betrachten diese persönlichen Schritte auch im Kontext unseres Glaubens.