Hofübergabe in Familie und Betrieb
Wie kann man den Prozess in beiden Bereichen gut gestalten?

23013
31.01.2023 - 01.02.2023

Datum

31.01.2023 - 01.02.2023

Beschreibung

In diesem zweitägigen Seminar erhalten Sie wichtige Informationen zum Übergabe- und Übernahme-Prozess von landwirtschaftlichen Unternehmen. Dabei gehen wir gleichermaßen auf die Sichtweisen für das menschlichen Miteinander sowie die steuerrechtlichen Fragen ein.

Programm

Im Bereich des Betriebs:

  • Einkommenssteuer
  • Erbrecht, Zivilrecht
  • Schenkungssteuer
  • Sozialversicherung
  • Gegenleistungen, Rückbehalt, Gestaltungsmöglichkeiten
  • Rückforderungsrechte, Veräußerungsklausel, Abfindung weichender Erben
  • sowie viele weitere Fragen, die sich aus der Hofübergabe und dem Hofübergabevertrag ergeben.

im Bereich der Familie:

  • Den Prozess der Hofübergabe aktiv gestalten
  • Die anstehenden Veränderungen vorbereiten
  • Die eigenen Vorstellungen sortieren
  • Rollen in der Hofübergabe reflektieren
  • Aufgaben in der Hofübergabe klären
  • Wünsche und Ängste austauschen
  • Sowie weitere Fragen, die sich bei einer Übergabe für die Familie ergeben

Dienstag, 31. Januar 2023
bis 09:15 Uhr Anreise
09:30 Uhr Stehkaffee mit Breze
10:00 Uhr Vorstellung Referent/in, Erwartungen abklären
10:30 Uhr Erb- und Zivilrecht
12:30 Uhr Mittagessen
14:00 Uhr Einführung Familienbetriebe & Rollen in der Hofübergabe - Wer ist wie beteiligt? 
15:00 Uhr Nachmittags-Kaffee
15:30 Uhr Steuerrecht
16:30 Uhr Die Hofübergabe als Prozess gestalten - Welche Schritte sind wichtig und richtig?
18:00 Uhr Abendessen

Mittwoch, 1. Februar 2023
08:00 Uhr Frühstück
09:00 Uhr Rechte und Verantwortungen aller Beteiligten
11:00 Uhr Die eigene Rolle in der Hofübergabe reflektieren
12:30 Uhr Mittagessen
13:30 Uhr Abschluss und Ausblick
               anschließend Nachmittags-Kaffee und Heimreise

Leitung

Vanessa Hoffmann, Schondorf, und Gerhard Stich, Kronburg

Kosten

DZ 170,00 €
EZ 178,00 €

Förderung: Diese Veranstaltung wird als Bildungsmaßnahme vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) gefördert. Bildungsbereich: 4.3 Begleitung von Betriebsübergabe-Prozessen. Weitere Informationen hier.

Die Teilnahmekosten verstehen sich inkl. Unterbringung, Vollverpflegung und Seminargebühr.

Anfahrt

Die Landvolkshochschule ist über eine eigene Bushaltestelle an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Für Besucher, die mit dem Auto anreisen, finden sich ausreichend Parkplätze direkt auf dem Gelände der Landvolkshochschule.

Anfahrt mit der Bahn

  • Bahnhof Weilheim, weiter mit dem Bus Richtung Füssen, Haltestelle Kohlhofen/Steingaden. Von dort kann eine Abholung organisiert werden.
  • Bahnhof Murnau, von dort mit dem Taxi zur KLVHS Wies (ca. 30 km)
  • Bahnhof Peiting-Ost, von dort mit dem Taxi zur Landvolkshochschule (ca. 15 km)
  • Hauptbahnhof Augsburg Richtung Füssen, ab Bahnhof Füssen weiter mit dem Bus Richtung Weilheim, Haltestelle Kohlhofen bzw. Wieskirche, Abzweigung Landvolkshochschule Wies

Anfahrt mit dem Auto

Zur Orientierung: Ausschilderung WIESKIRCHE folgen!

  • A95 München-Garmisch, Ausfahrt Murnau - Saulgrub - Bad Bayersoien
  • Echelsbacher Brücke - Wildsteig-Wieskirche, Richtung Wieskirche, 1 km vor der Wieskirche links abbiegen
  • A7 Ulm-Füssen, Ausfahrt Seeg - Lechbruck - Steingaden - Wies (wie oben)
  • B17 neu Augsburg - Landsberg - (Schongau) Ausfahrt: Peiting-West (Richtung Füssen) - Steingaden - Wies
Lageplan der LVHS Wies
Kurs Details
23013
31.01.2023 - 01.02.2023
anmelden

Unser Haus

Hier erfahren, wie Sie bei uns untergebracht sind und welche Ausstattung Sie vorfinden.

Über unser Haus